Welche Kontoarten gibt es?

Für unterschiedliche Zwecke gibt es unterschiedliche Kontoarten. Die wichtigsten Kontoarten seien an dieser Stelle einmal vorgestellt: Girokonto, Tagesgeldkonto, Sparkonto, Festgeldkonto, Depotkonto und Kreditkartenkonto.

Girokonto

Wenn man umgangssprachlich von einem Konto spricht, dann meint man in aller Regel das Girokonto. Das ist das Konto, mit dem Privatpersonen und auch Unternehmen den größten Teil ihrer finanziellen Tätigkeiten abwickeln. Auf einem Girokonto geht in der Regel das Gehalt ein und laufende Verbindlichkeiten wie Zahlungen an Vermieter, Versicherungen oder für den Mobilfunkvertrag werden über das Girokonto bezahlt. Mit der zum Girokonto gehörigen EC-Karte kann man zudem bezahlen und am Automaten Geld abheben. Unseren Fokus hier bei online-bankkonto-eroeffnen.de legen wir auf diese Kontoart. Weitere Infos & Anbietervergleich »


Tagesgeldkonto

Auf einem Tagesgeldkonto wird Geld für einen bestimmten Zeitraum geparkt. Häufig ist ein Tagesgeldkonto direkt an ein Girokonto angebunden. In der Regel ist die Verzinsung des Guthabens auf einem Tagesgeldkonto höher als auf einem Girokonto. Dennoch ist das Geld flexibel verfügbar. Weitere Infos & Anbietervergleich »


Festgeldkonto

Ein Festgeldkonto bietet in der Regel weniger Flexibilität als ein Tagesgeldkonto. Auf einem Festgeldkonto wird ein bestimmter Betrag für einen bestimmten Zeitraum festgesetzt. Dafür erhält man dann eine relativ attraktive Verzinsung. Häufig muss man bei einem Festgeldkonto allerdings einen Mindestbeitrag einzahlen. Weitere Infos & Anbietervergleich »


Kreditkartenkonto

Ein Kreditkartenkonto ist häufig an das Girokonto gekoppelt. Auf dem Kreditkartenkonto werden die mit der Kreditkarte getätigten Umsätze in einem bestimmten Zeitraum verbucht und dann in regelmäßigen Abständen – zum Beispiel monatsweise – durch das Guthaben auf dem Girokonto bezahlt. Weitere Infos & Anbietervergleich »


Depotkonto

Wer Aktien und Wertpapiere kaufen oder verkaufen möchte, der benötigt dafür ein Konto. So wie man ein Girokonto benötigt, um seine täglichen Geldgeschäfte zu organisieren, so benötigt man ein Depotkonto, um seine Wertpapiergeschäfte zu organisieren. Weitere Infos & Anbietervergleich »


Sparkonto

Ein Sparkonto ist eine andere Bezeichnung für das gute alte Sparbuch. Auf ein Sparkonto kann man flexibel Beträge einzahlen. Das Guthaben wird in der Regel zum Jahresende verzinst und die Zinsen werden dem Sparkonto gutgeschrieben. Über einen längeren Zeitraum lassen sich so attraktive Zins- und Zinseszinsen realisieren. Über das Guthaben auf einem Sparkonto kann man nach erfolgter Kündigung auch relativ flexibel verfügen. Weitere Infos »

GD Star Rating
loading...