Aus Cortal Consors wird die Consorsbank

Als Cortal Consors vor 20 Jahren gegründet wurde, steckten das Internet und das Online-Banking in den Kinderschuhen. Die gerade beginnende „Dot-Com“-Szene mit dazugehörigen Börsengängen sorgte wenige Jahre später für die Dot-Com-Euphorie mit anschließendem Crash.

Das war die Zeit, in der Cortal Consors als Online-Broker groß wurde. Die Zeiten haben sich geändert und so richtet man sich nun als Bank aus. Das wird allein schon durch den neuen Namen deutlich: Consorsbank wird man sich fortan nennen. In die Consorsbank werden neben Cortal Consors auch die Aktivitäten einfließen, die bislang unter Hello bank! getätigt wurden. Die neue Bank ist ein Teil der französischen Großbank BNP Paribas.

Depotwechsel_300x250

Zu den Angeboten der Consorsbank gehören Tagesgeld- und Girokonten, Wertpapierhandel, Kredite und Versicherungen. Angebote für Trader-Kunden gehören nach wie vor zu den Schwerpunkten der Bank.

Darüber hinaus bietet die Bank einzelne Services, die der eine oder andere Kunde sicher zu schätzen wissen wird. Dazu gehört zum Beispiel ein Finanzplaner für alle Konten. Spannend ist die Möglichkeit zum Crowdfunding in Kooperation mit Seedmatch. Neben weiteren Angeboten ermöglicht die Bank auch CFD-Handel ohne Nachschusspflicht und bietet Freetrade-Aktionen mit einem monatlich wechselndem Angebot zu Investitionsmöglichkeiten in anderen Ländern. Die Herkunft eines Online-Dienstleisters insbesondere für Trader bleibt also auch in der Ausrichtung als Bank bestehen.

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben

  • (wird nicht veröffentlicht)

XHTML: Sie können diese Auszeichnungen nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>