Commerzbank: Konto eröffnen, weiter empfehlen und bis zu 125 Euro Prämie kassieren

Hinweis: Diese Aktion endete am 12.02.2016. Infos zu etwaigen neuen Commerzbank-Aktionen finden Sie – zusammen mit weiteren attraktiven Eröffnungsprämien anderer Anbieter – in unserer Übersicht.

Wer noch kurzfristig ein Konto eröffnen möchte oder kann und dabei auf eine attraktive Prämie Wert legt, sollte sich die aktuelle Aktion der Commerzbank noch schnell zu Gemüte führen: Noch bis zum Freitag können Kunden ein neues Konto eröffnen und erhalten dafür zum einen ein Startguthaben in Höhe von 50 Euro und obendrein eine Empfehlungsprämie in Höhe von 75 Euro.

Um die vollen 125 Euro zu erhalten muss man als Neukunde das Girokonto bei der Commerzbank eröffnen und man muss diese Konto erfolgreich weiter empfehlen. Das Ganze ist bis zum Freitag, dem 12. Februar, um 16.00 Uhr noch möglich.

Die Kontoeröffnung ist dabei denkbar komfortabel und kann innerhalb von fünf Minuten per Videochat organisiert werden. Der gesamte Kontowechsel zum neuen Girokonto kann dabei per App auf dem Smartphone durchgeführt werden.

Das Girokonto bei der Commerzbank ist kostenlos, wenn es als Gehaltskonto genutzt wird und monatlich mindestens 1.200 Euro eingezahlt werden. Wenn diese Bedingungen erfüllt sind und das Konto drei Monate in Folge aktiv genutzt wird (mindestens fünf monatliche Buchungen mit mindestens 25 Euro), dann wird das Startguthaben ausgezahlt – das Ganze gilt wie immer für Neukunden, die in den vergangenen 24 Monaten kein Girokonto bei der Commerzbank geführt haben.

Um die 75 Euro zusätzliche Prämie zu kassieren, muss eine Empfehlung erfolgreich erfolgen – das kann im Bereich des Online-Bankings im Kunden-werben-Kunden-Programm oder per Mail oder per WhatsApp-Nachricht erfolgen.

+++ Zur Aktion +++

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben

  • (wird nicht veröffentlicht)

XHTML: Sie können diese Auszeichnungen nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>